Intello in eB2.0

Auch Händler müssen erst einkaufen...

Da auch ein Händ­ler leicht und schnell seine Ware einkaufen können muss, be­vor er sie zum En­dkun­den bringt, stand 2010 eine kom­plette Übe­rarbei­tung des pro clima Händ­ler­shops auf dem Pro­gramm. Im Pro­jekt eB2.0 schnit­ten wir das e-Busi­ness Sys­tem ein neues Be­di­en­konzept um, passten das Sys­tem auf die pro clima-Be­son­der­heiten an und er­weit­er­ten den Funk­tion­sum­fang. So hat pro clima nun ein mächtiges in­teg­riertes Shopsys­tem, mit dem es seine Händ­ler on­line ver­sor­gen kann.

abas EB

Vorgeschichte

Seit 2007 set­zt pro clima auf das abas eB Shopsys­tem um ihre re­gis­trier­ten Händ­ler zu ver­sor­gen. Dieses Sys­tem ist auf das abas ERP abges­tim­mt, das eben­falls seit ein­i­gen Jahren in der Firma einge­set­zt wird, und beis­piels­weise die War­en­wirtschaft ver­wal­tet.

eb2.0 Entwurf der Startseite

Umfang

Im Rah­men eines Up­dates ka­men wir zum Pro­jekt eB2.0. Das bedeutete für uns die En­twicklung eines kom­pletten Nutzerführung­skonzept, eine völlige Neugestal­tung des Shops, In­teg­ra­tion eines in­tel­li­gen­ten Ra­batt­sys­tems, An­pas­sung des Produkt­mod­ells und In­teg­ra­tion der am­pad pdm-Soft­ware.

Nutzungsgrapfik eb

Analyse

Un­ser er­ste Sch­ritt be­st­and in der Ana­lyse der Nutzung der al­ten eB Ver­sion. Auf welchen We­gen wird be­stellt, was sind die be­liebten Funk­tion­en im Shop, was ist zu Umständ­lich zu er­reichen, oder wird ein­fach nicht gen­utzt.

Definition der Bedürfnisse

Nachdem wir das Nutzungs­ver­hal­ten im al­ten Shop ana­lysiert haben, ging es daran mehr über die Ziel­gruppe zu er­fahren. In diesem Fall lautete die Zen­t­rale Frage: Was er­war­tet ein Baus­toffhänd­ler von einem Web­shop.

Ein Händ­ler­shop hat an­dere An­for­der­ungen als ein En­d­verbrauch­er­shop. Während beim En­d­verbrauch­er oft die Produk­t­präsen­t­a­tion im Vorder­grund steht, ist ein Händ­ler ein er­fahren­er Einkäufer, der nicht bum­meln und sich im An­ge­bot ver­lier­en will. Einkaufen ist für ihn Arbeit­szeit, und die soll nicht ver­schwen­det wer­den.

Artikeldirekteingabe im Warenkorb

Optimierte Artikeldirekteingabe

Bereits im al­ten Shop war die Artikel-Direk­teingabe eine be­liebte und viel gen­utzte Funk­tion. Hier kann die Artikel­num­mer und -An­zahl des gewünscht­en Artikels direkt eingegeben und be­stellt wer­den. Diesen Vor­gang haben wir im eB2.0 in op­ti­miert­er Form im War­en­korb wieder zur Verfügung ges­tellt.

Der Händ­ler bekom­mt bereits bei der Eingabe der Artikel­num­mer durch eine Autover­vollständi­gung eine Aus­wahl der Artikel und der möglichen Ver­pack­un­sein­heit, wie zum Beis­piel Kar­tons und Euro-Paletten, an­ge­boten. Durch die Ver­le­gung in den War­en­korb kann er auf Wun­sch die kom­plette Be­stel­lung ein­tip­pen und hat im­mer den Überblick über alle be­stell­ten War­en.

Rabattassistent

Rabattassistent

Ein Einkauf bei pro clima bedeutet im­mer, dass im Hin­ter­grund das in­tel­li­gente Ra­batt­sys­tem die be­sten Pre­ise zu den Kondi­tion­en des Kun­den er­mit­telt. Der Ra­bat­tassist­ent zeigt jederzeit an, ab wann die nächste Ra­batt­stufe er­reicht wird. Außer­dem wer­den Ver­pack­ung­sein­heiten auto­mat­isch so auf­geteilt, dass auch hier die be­stmöglichen Ra­batte erzielt wer­den. Die völlige Ra­battüber­sicht erhält der Nutzer im War­en­korb.

ampad pdm

Integration ampad pdm

Tech­nis­che Daten, Zu­las­sun­gen, bes­chreibende Texte, Bilder - Wenn Produkte im On­line-Shop an­ge­boten wer­den, müssen diese In­form­a­tion­en an­gezeigt wer­den. Durch die In­teg­ra­tion des am­pad pdm spart sich der Shop-Be­treiber die dop­pelte Daten­pflege mit al­len Über­tra­gung­s­risiken. Sind die Produkte im pdm ge­flegt, wer­den sie direkt in eB2.0 ge­laden. mehr